Achillessehnen-Entzündung (Archilles Tendonitis)

Achillessehnen-Schmerzen

Achilles Tendonitis ist der Name für die Entzündung der Achillessehne. Die Achillessehne ist die längste Sehne im Körper und verbindet die Wadenmuskeln mit der Ferse. Wenn sich die Wadenmuskeln spannen, ziehen sie an der Achillessehne. Dadurch wird der Fuß vorne nach unten gezogen und rollt über die Zehen ab. Somit spielt die Achillessehne eine äußerst wichtige Rolle beim Laufen und Rennen.

Achillessehnen-Schmerzen treten an der Rückseite der Ferse auf und sind oft mit verkrampften Waden verbunden. Die Achillessehne ist dann deutlich verdickt und sehr schmerzempfindlich. Die Schmerzen können sich beim Laufen, Rennen und insbesondere beim Springen bemerkbar machen.

Achillessehnen-Entzündungen treten plötzlich auf, oft ohne vorangegangene Verletzung. Das macht sich durch brennende, stechende, auch durch sehr plötzlich auftretende Schmerzen bemerkbar. Achillessehnen-Entzündungen sollte man nicht unbehandelt lassen, da die Möglichkeit besteht, dass sich die Sehne schwächt und reißen kann.

Athleten und Langstreckenläufer sind häufig von Achillessehnen-Schmerzen betroffen. Die Entzündung ist besonders bei Athleten schwierig zu behandeln, da diese keine Ruhephasen einlegen können.

Personen, die unter Achillessehnen-Entzündung leiden, haben vor allem morgens bei den ersten Schritten Schmerzen. Beschwerden können zudem nach längerem Sitzen auftreten und verringern sich in der Ruhe.


Ursachen von Achillessehnen- Entzündungen 

Anhaltende Belastung auf die Achillessehnen verursacht Reizungen und Entzündungen. In schweren Fällen kann es sogar dazu führen, dass die Sehne reißt. Langdauernde Überbelastung der Achillessehne (z. B. bei Läufern) kann dazu beitragen, Veränderungen, Degeneration und Verdickung hervorzurufen. Angespannte Wadenmuskeln können auch zu Achilles Tendonitis beitragen.

Mit zunehmendem Alter werden durch Verschleiß der Fasern unsere Sehnen schwächer. Mehrere Faktoren können Achilles Tendonitis verursachen. Eine der häufigsten Ursachen ist Überpronation.

Überpronation ist die Abflachung des Fußlängsgewölbes und das dadurch hervorgerufene Nach-Innenrollen der Füße und Knöchel. Dies verursacht fortdauernde Überbelastung der Achillessehne.

Andere Ursachen, die zu Achillessehnen-Entzündung führen können, sind schlechtsitzende Schuhe sowie fehlende Aufwärmübungen beim Sport.

Behandlung und Vorbeugung von Achillessehnen-Schmerzen

Sportler, die von Achillessehnen-Schmerzen betroffen sind, sollten grundsätzlich vor jedem Training Lockerungs- und Aufwärmübungen machen. Im Trainingsprogramm sollten Langstreckenläufe und Bergsteigen vermieden werden.

FOOTLOGICS-Ortho-Korrektur-Einlegesohlen können Überpronation verhindern. Die Achillessehne wird weniger belastet, so dass eine Heilung schneller eintreten kann.

FOOTLOGICS-Ortho-Korrektur-Einlegesohlen können einer Verschlechterung vorbeugen und dadurch möglicherweise einen Abriss der Achillessehne verhindern.

Empfehlung bei Achillessehnen-Schmerzen:
Mehr Info Mehr Info
Footlogics Comfort:
€24,95 

Volle Länge 
Ortho-Korrektur-Einlagen
für die 
gängigen bequemen 
Damen- und Herrenschuhe, inkl. Sportschuhe, für Arbeitsschuhe, -stiefel und Wanderschuhe/-stiefel

Footlogics Sensi:
€27,95

Volle Länge

 Speziell für empfindliche Füße 
für bequeme
Damen- und Herrenschuhe, Sportschuhe, Arbeitsschuhe,  Wanderschuhe/-stiefel

Footlogics Casual: €19,95

3/4 Länge Ortho-Korrektur Einlegesohlen
für alle 
gängigen Damen- und Herrenschuhe
mit flachem Absatz

Falls sich die Schmerzen durch das Tragen von Einlegesohlen nicht verringern, sollten Sie umgehend einen Physiotherapeuten oder Orthopäden aufsuchen. 

Wärmen Sie sich vor jeder sportlichen Aktivität auf.

Die Übungen sollten langsam erhöht werden, bis ein Anspannen der Achillessehne schmerzfrei ist.