Fersenschmerzen, Fersensporn und Plantar Fasciitis.

Formen von Fersenschmerzen

Die häufigste Form von Fersenschmerzen wird durch den Fersensporn (Verkalkung an der Unterseite des Fersenbeins) hervorgerufen. Es können aber auch ohne Verkalkung Schmerzen an den Fersen entstehen, die sich meistens an der Unter- oder Außenseite der Ferse bemerkbar machen (allgemeine Fersenschmerzen).

Eine andere Form von Fersenschmerzen sind die Achillessehnen Schmerzen. Diese Schmerzen treten hinter der Ferse an der Achillessehne auf.

Fersensporn: Symptome und Beschwerden

Ein durchdringendes Stechen in der Fersenmitte, nach längerem Liegen oder Sitzen, insbesondere morgens bei den ersten Schritten aus dem Bett. Dumpfe, unregelmäßig auftretende Schmerzen im Fersenbereich, auch ohne Belastung sind ein Indiz für eine Reizung der Plantarsehne.

plantar fascia PLANTAR FASCIITIS schmerzen einlegesohlen schuheinlagen
fersenschmerzen

Fersenschmerzen und Fersensporn sind mit Abstand die häufigsten Fußprobleme in Deutschland. FootActive Einlegesohlen bieten eine effektive Unterstützung und geben ein gutes Wohlgefühl beim Gehen und Stehen.

PLANTAR FASCIITIS schmerzen einlegesohlen schuheinlagen

Fersenprobleme, Fersensporn - Vorbeugung und Unterstützung bei auftretenden Beschwerden.

Plantar Fasciitis, Fersenschmerzen und Fersensporn können mit einfachen, nicht-chirurgischen Methoden unterstützt werden. Die besten Methoden sind:

• Vermeiden Sie es barfuß zu gehen, besonders in den Morgenstunden nach dem Aufstehen.

• Schonung und Reduzierung folgender Tätigkeiten: weite Spaziergänge, Sport und harte Böden.

• Eis: Halten Sie für ungefähr 5-10 min. 3-mal täglich einen Beutel Eis (in ein Tuch gewickelt) unter die Ferse.

• Bei akuten Entzündungen fragen Sie bitte Ihren Arzt nach  entzündungshemmenden Gels / Cremes oder Injektionen.

• Übungen: Verrichten Sie einige spezielle Übungen, um die Dehnbarkeit in Füßen und Beinen zu erhöhen.

• Einlegesohlen: Tragen Sie FootActive Schuheinlagen in allen Schuhen. Zur Unterstützung und Entspannung der Fußsehne, um so Fußproblemen bzw. dem Fersensporn entgegenzuwirken. Unsere Einlegesohlen ersetzen keinen Arzt, sie dienen stets dem guten Laufkomfort, können jedoch eine sehr gute Unterstützung bei Fersenproblemen sein.

Ursachen für Fersenbeschwerden

Die häufigste Ursache für Fersensporn und allgemeine Fersenschmerzen ist eine permanente Überbelastung des Fußes. Chronische Überlastung des Fußsohlen-Sehnenstranges (Plantarfaszie oder Plantar Fascia) führt zu schmerzhaften Entzündungen des Gewebes am Ansatz des Fersenbeines. Diese Entzündung wird Plantar Fasciitis genannt.

Um kleine Sehnenrisse zu heilen, lagert der Körper an den betroffenen Stellen Kalk ab. Entlang der Sehnen bildet sich daraus dann allmählich der sogenannte Fersensporn.

Es gibt verschiedene Ursachen für die Überbelastung der Plantarfaszie. Diese können durch schlechtes Schuhwerk, besonders intensiven Sport im untrainierten Zustand, durch Übergewicht, durch schwere körperliche Arbeit und auch durch langes Stehen am Arbeitsplatz entstehen. Eine Verspannung in der Wadenmuskulatur kann auch zu Fersenschmerzen führen.

Einfache und effektive Hilfe zur Unterstützung bei Fersensporn:

1) Das Tragen einer Einlegesohle

2) eine Reihe von einfachen und täglichen Übungen

EMPFOHLENE PRODUKTE

  • FootActive COMFORT

    Comfort 21.95
    Rated 0 out of 5

    Unser Champion! Herrlicher Laufkomfort für Fersen, Füße, Knie und Rücken, speziell bei Fersensporn!

Schmerzen im Fuß beim Laufen richtige Einlegesohlen
SIE HABEN FRAGEN ZU UNSEREN PRODUKTEN? WIR HELFEN GERN!